Kamillianer

zur Themenübersicht ] - P. Tramontin neuer Generalobere - 'Kamillus Heute' Juni 2022


P. General

P. Pedro Tramontin zum neuen Generaloberen der Kamillianer gewählt

Das 59. Generalkapitel des Ordens der Krankendiener (Kamillianer) wählte am 11. Mai 2022 den 61. Generaloberen P. Pedro Tramontin (aus der Kamillianischen Delegation in den Vereinigten Staaten) für eine Amtszeit von 2022 bis 2028.
Die Wahl fand im ersten Wahlgang und mit einer sehr großen Mehrheit statt, ein Zeichen der Einheit der Kapitulare, die berufen waren, die neue Führung des Ordens zu wählen.

P. Pedro Tramontin wurde am 3. Juli 1967 in Salto Veloso, Santa Catarina/Brasilien, geboren. 1992 legte er seine feierliche Profess ab und wurde am 28. September 1996 zum Priester geweiht. Er studierte an der Gregoriana in Rom und erwarb einen Abschluss in Theologie und einen Master-Abschluss in Spiritualität. Von 1997 bis 2007 war er Novizenmeister in São Paulo/Brasilien. Im Jahr 2008 hatte er die Position des Beauftragten für Berufungspastoral der Provinz in Brasilien inne. 2009 wechselte er nach Milwaukee, Wisconsin/USA, und ist seit 2013 Delegierter der Delegation USA.

Unmittelbar nach der Wahl zum Generaloberen richtete P. Tramontin diese Worte an die Kapitulare: „Ich danke Euch für das Vertrauen, das Ihr mir entgegengebracht habt. In Anlehnung an eine Person, die wichtiger ist als ich, bitte auch ich Euch: „Betet für mich!“ Gottes Wille wird geschehen.
Als mir klar wurde, dass es sein könnte, zum Generaloberen gewählt zu werden, begann mein Herz schnell zu schlagen. Der einzige Trost, den ich fand, waren die Worte, die der Gekreuzigte zu unserem Gründer, den hl. Kamillus von Lellis sagte: „Kleingläubiger, fürchte dich nicht: Das ist mein Werk, nicht deines!“

Ich bin mir der Schwierigkeiten und Herausforderungen bewusst, die wir haben, aber ich bin mir auch unserer Chancen bewusst. In diesen Jahren, die wir zusammen verbringen werden, können wir viel erreichen. Ich danke der scheidenden Konsult, die uns in diesem Kapitel mit solcher Stärke begleitet hat, und ich danke ihnen für ihren Dienst. Ich habe mich vor vielen Jahren verpflichtet und es war immer mein Ziel, den Bedürftigsten zu dienen. Ich bin ein demütiger Diener. Ich versuche, demütig zu sein, wie es mir meine Eltern beigebracht haben. Mein Ziel ist es, immer mein Bestes in den Dingen zu geben, die ich tue, ich habe die Angewohnheit, ein bisschen perfektionistisch zu sein, und ich möchte dem Definitor danken, der in diesen Tagen großartige Arbeit geleistet hat. Ich werde versuchen zu verstehen, was Gott mir sagen will, was Er von mir will.
Ich bin sehr dankbar, dem Orden zu dienen, und ich bin dankbar für all die Unterstützung, die ich von Euch erfahre. Man spürt die Freude, zusammen zu sein. Das alles hat etwas Besonderes. Ich habe einen Leitspruch, den ich gerne mit Euch teilen möchte. „Wenn du schnell gehen willst, geh allein, wenn du weit gehen willst, geh zusammen.“ Dies ist meine Einladung an Euch. Lasst uns zusammen gehen, die Reise wird viel schöner, zusammen werden wir sicherlich weiter gehen.

Ich bitte Gott um die Weisheit, den Orden mit aller Demut zu führen, damit wir Gottes Willen tun können, und ich bitte unseren Gründer, den hl. Kamillus von Lellis, uns zu begleiten und dass der Segen Marias mit uns allen sei. Ich danke Euch allen nochmals für Euer Vertrauen.“

„Der Konsultor, der zuerst vom Generalkapitel gewählt wurde, trägt den Titel eines Generalvikars. Er ist der erste Mitarbeiter des Generaloberen in der Leitung des Ordens und tritt an die Stelle des Generaloberen, wenn dieser abwesend oder verhindert ist, und übernimmt dieses Amt, wenn es vakant ist.“


Zum Generalvikar wurde P. Gianfranco Lunardon, Provinz Nord-Italien, gewählt.
Weiters wurden als Konsultoren gewählt:
P. Médard Aboué, Provinz Benin-Togo
P. Baby Ellickal, Provinz Indien
Fr. Paul Kabore, Provinz Burkina Faso


zur Themenübersicht ]  - zurück -  [ Aktuelles ] [ Neues auf den Seiten ] [ zur Seitenübersicht ]

  © Kamillianer 2022Stand 15.06.2022