Kamillianer

zur Themenübersicht ] - Renovierung der Pfarrkirche Maria, Heil der Kranken - 'Kamillus Heute' März 2022


In neuem Glanz erstrahlt das Innere der Pfarrkirche Maria, Heil der Kranken dank der Unterstützung des Bauamts der Erzdiözese Wien sowie des Referats für kirchliche Kunst- und Denkmalpflege der Erzdiözese Wien.

Renovierung der Pfarrkirche Maria, Heil der Kranken
Innensanierungsarbeiten 2021 abgeschlossen

Im Haus bzw. Kloster der Kamillianer befindet sich die Pfarrkirche Maria, Heil der Kranken.
Das Bauamt der Erzdiözese Wien wurde im Frühjahr 2021 von P. Leonhard Gregotsch um Unterstützung bei den geplanten Renovierungsarbeiten im Innenraum der Kirche gebeten.

Nach ersten technischen Vorbereitungen durch den Baureferenten Herrn Ing. Hermann Heindl fand am 10. Juni 2021 eine Besichtigung mit dem Vertreter des Bundesdenkmalamtes (BDA) statt. Diese Besprechung endete in klaren Zielsetzungen, sodass bald danach ein positiver Bescheid des Denkmalamtes vorlag, und auch eine Förderung des BDA in der Höhe von € 6.800,00 zugesagt werden konnte. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich beim Bundesdenkmalamt Wien.
Nach den Sommerferien wurden im September wichtige technische bzw. elektrische Sanierungen in der Kapelle und einige im Kloster durchgeführt, sodass nun wieder eine hohe Sicherheit im Bereich Strom vorliegt.
Wie bekannt ist, wurde die Kirche dann im Herbst für einige Wochen gesperrt, damit umfangreiche Sanierungen durchgeführt werden konnten.

Sämtliche Wand- und Deckenflächen wurden gereinigt und fachmännisch neu gestrichen. Holzfenster und Türen wurden saniert und ebenso mit einem neuen Farbanstrich versehen.
Die Buntglasfenster wurden gereinigt und fachgerecht restauriert.
Die Fliesen im Vorraum waren teilweise locker im Boden und wurden unter Verwendung des Bestandsmaterials an Fliesen fachgerecht neu verlegt.
Die Statuen und der Altar wurden fachmännisch restauriert.
Im Zuge der Besichtigungen wurde auch entschieden, dass der Corpus Christi über dem Tabernakel restauriert werden soll.
Zu guter Letzt haben wir noch in der Sakristei ein neues Posament an den schönen Kristallluster machen lassen.

Die Kosten der Innensanierung belaufen sich auf zirka € 40.000,00, wobei die Erzdiözese Wien einen finanziellen Beitrag in der Höhe von zirka € 12.000,00 geleistet hat.
Wir möchten an dieser Stelle einen aufrichtigen und herzlichen Dank an das Bauamt der Erzdiözese Wien sowie an das Referat für kirchliche Kunst- und Denkmalpflege der Erzdiözese Wien richten für die fachliche und organisatorische Unterstützung unseres Kirchenprojektes.




zur Themenübersicht ]  - zurück -  [ Aktuelles ] [ Neues auf den Seiten ] [ zur Seitenübersicht ]

  © Kamillianer 2022Stand 20.03.2022