Kreuz1KamillianerKreuz2
zur Themenübersicht ]  - zurück -  [ Österr. Provinz d.Kamillianer ] [ Kamillianische Schwestern ] Regionalversammlungen: [ 2016 ] [ 2012 ] [ 2011 ] [ 2010 ] [ 2004 ]
Generalversammlungen: [ 4. 2013 ] [ 3. 2007 ] [ 25 J. Kam. Schwestern ] [ Lieder ] [ weitere Artikel im Archiv ]

„Das Herz pochen hören”
Gemeinschaftswoche der Kamillianischen Schwestern

Unter dem Motto „Hundert Hände und ein Herz” versammelten sich vom 17. bis 23. Juni 2012 im Bildungshaus Greisinghof 18 Mitglieder der Gemeinschaft aus Österreich und Brasilien. Das Thema der Woche nahm Bezug auf das Herz des hl. Kamillus. Episoden seines Lebens wurden in szenischen Darstellungen nachgespielt. Dadurch kamen wichtige Stationen, aber auch Schwierigkeiten und Brüche spürbar nahe. Die Generalleiterin der Gemeinschaft, Rosilane Garcia Corrêa, hatte als Vorbereitung der Woche Impulse zur Reflexion gegeben, z. B. „Wie sehe ich mich selbst und meine Berufung als Kamillianische Schwester in der heutigen Zeit?” In einem sehr lebendigen und ausführlichen Austausch kamen viele Facetten des Lebens in der Nachfolge des hl. Kamillus zur Sprache. Gerade auch das Miteinander der Kulturen war sehr bereichernd. Mithilfe von kundigen Übersetzerinnen konnten Sprachbarrieren überwunden werden. Kamillianerpater Joshy Kanjirathamkunnel war an einem Vormittag dabei. Mit Pater Hans Eidenberger und Pfarrer Franz Zeiger feierte die Gemeinschaft Gottesdienste mit sehr persönlichen Elementen. Im Verlauf der Woche beriet die Leitung der Gemeinschaft und kam nach reiflicher Überlegung zur Entscheidung, dass die Generalversammlung 2013 nicht wie ursprünglich geplant in Brasilien, sondern von 27. Jänner bis 2. Februar in Österreich stattfinden wird.

Ein Ausflug in die Basilika Enns-Lorch stand auf dem Programm des freien Nachmittags. Die engagierte Führerin brachte die lange Geschichte des Christentums in Österreich nahe. Am Freitagnachmittag hatte Maria Höller, ein ehemaliges Mitglied, die Gemeinschaft als eine Station ihres Lebensweges zu ihrem runden Geburtstag nach Altenhof eingeladen. Die Rückfahrt führte über Schwanenstadt zur Grabstätte des verstorbenen geistlichen Begleiters Pater Alfred Pucher. „Wir dürfen immer wieder erfahren, dass er uns auch vom Himmel her begleitet”, meinte eine Schwester. Weitere Stimmen als Nachklang dieser Woche: „Ich glaube der hl. Kamillus ist mit unserer Gemeinschaft sehr zufrieden” und: „Ich habe das Herz des hl. Kamillus pochen hören.”


„Verbunden über Grenzen hinweg im Geist des hl. Kamillus”:
Gemeinschaftswoche 2012 mit Schwestern aus Österreich und Brasilien. 2.v.r. Generalleiterin Rosilane Garcia Corrêa.
zur Themenübersicht ]  - zurück -  [ Österr. Provinz d.Kamillianer ] [ Kamillianische Schwestern ] Regionalversammlungen: [ 2016 ] [ 2012 ] [ 2011 ] [ 2010 ] [ 2004 ]
Generalversammlungen: [ 4. 2013 ] [ 3. 2007 ] [ 25 J. Kam. Schwestern ] [ Lieder ] [ weitere Artikel im Archiv ]

© Kamillianer 2012 - [Stand: 21.03.2013]